Sonntag, 5. Januar 2014

Zitronen-Tiramisu: Saure Versuchung im Glas


Zitronen-Vanille-Tiramisu im Weckglas
Zutaten (für 2 Portionen): 200g Quark, 100g Vanillejoghurt, 1 Vanillestange, 1 Zitrone, 1/2 Birne,
1 TL Honig, etwas Zucker, 2 Löffelbiskuits, Ameritinni zur Deko

Ich mag es nicht, wenn's einen Hype um Dinge gibt. Wenn alle Welt plötzlich über das eine Moderatoren-Duo lacht, bin ich grundsätzlich skeptisch. Wenn Amazon, die Mayersche und all meine belesenen Freunde meinen, ich müsse unbedingt dieses eine Buch lesen, dann nehm ich mir ein anderes. Nur so aus Prinzip. Aber manchen Dingen kann ich einfach nicht widerstehen: so wie Desserts im Weckglas. Obwohl ich glaube, dass dieser Hype längst vorüber ist (Isst man in angesagten Kreisen überhaupt noch Nachtisch? Wenn ja, dann sicher am Stiel). Außerdem sind Weckgläser für Nachtisch einfach wahnsinnig praktisch und sehen dabei noch hübsch aus.

Voilà: Zitronen-Vanille-Tiramisu im Glas


Ein Hinweis vorweg: Die Zubereitung geht zwar ganz fix, das Tiramisu sollte aber am besten mehrere Stunden, wenn nicht über Nacht im Kühlschrank stehen - ist also nichts für Spontane. Für die Quarkmasse werden Quark und Vanillejoghurt vermischt, dann schneidet ihr eine Vanillestange auf und kratzt den Inhalt mit einem Messer aus, mischt es unter den Rest. Wer mag, gibt noch etwas Zucker hinzu.

Zitronen-Vanille-Tiramisu im Weckglas 

Zitrone und Birne schälen und in Stücke schneiden, dann mit einem Pürierstab zu Brei verarbeiten (passt auf die Zitronenkerne auf, die sind tückisch!) Honig dazugeben und je nach Geschmack auch hier noch Zucker - aber etwas sauer sollte Zitronen-Tiramisu wohl sein.

Jetzt geht's an Schichten: Löffelbiskuits in Stücke brechen und auf den Boden der Gläser legen, dann Quarkmasse und Fruchtbrei darübergeben, eine zweite Schicht mit Löffelbikuits beginnen. Die Zitronenschicht sollte am besten ziemlich dünn sein, denn ihr Geschmack ist - sagen wir mal - recht durchdringend. Jetzt ab in den Kühlschrank damit und vor dem Servieren noch mit zerbröselten Amerittini dekorieren.

Zitronen-Vanille-Tiramisu im Weckglas

Bon Appétit! Löffelt fleißig und lasst es euch schmecken. Und vielleicht gebe ich irgendwann doch auch  mal Joko und Klaas eine Chance. Schließlich liebe ich auch meine Laufschuhe, die der Verkäufer als die „aktuell allerbesten und meistverkauften“ anpries. Manchmal hat die breite Mehrheit einfach einen guten Geschmack - so ungern ich das zugebe.

Kommentare:

Rezeptefinden hat gesagt…

Das sieht aber lecker aus! Viellecht sind Sie interesiert, Ihren Blog in unserer Webseite Rezeptefinden.de hinzufügen, damit wir auf ihn verweisen können?

Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die vielen Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

Mit freundlichen Grüßen,
Rezeptefinden.de

Fräulein Felicitas hat gesagt…

Dann schau ich mir das doch gleich mal an, vielen Dank! :-)