Dienstag, 8. Juli 2014

Mediterraner Nudelsalat: Kein Vintage-Schatz, aber trotzdem gut

Nudelsalat mit Rucola und mediterraner Marinade
Zutaten (für eine Schüssel): 1 Paket Nudeln (z.B. Fussili), 1 Glas getrocknete Tomaten in Öl,
2 Päckchen Mozzarella, 1 Paket Rucola, 1/2 Glas Oliven, 50g Pinienkerne, 250g frische Strauchtomaten,
50ml Olivenöl, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Kräuter nach Verfügbarkeit, Salz, Pfeffer, Paprikagewürz

Es gibt Tage, an denen läuft es einfach. Für einen Blog-Eintrag liegen die perfekten Fotos bereit, die Inspiration für den Text kommt wie von selbst und sogar die Technik arbeitet in meinem Sinne. Heute ist nicht so ein Tag.

Schaut doch mal vorbei: Hier geht's zu südstadtgold!

Eigentlich wollte ich an dieser Stelle längst mal wieder über DIY- und Vintage-Dinge schreiben, hatte schon lauter schöne Fotos im Kopf - aber meine defekte Kamera verhindert, dass sie aufs digitale Papier kommen. Deshalb ist die Kaffeemühle meiner Oma jetzt Rucola, die wunderbare Wäschetruhe ein Berg Pinienkerne und die liebevoll restaurierte Kommode ein Paket Nudeln. Oder so ähnlich.  Jedenfalls vertröste ich alle Einrichtungsfreunde bis auf weiteres - und bitte zur Überbrückung der Wartezeit an den Gartentisch.

Voilà: Nudelsalat mit mediterraner Marinade und Rucola


Trotz der missmutigen Einleitung muss ich gestehen: Der Salat ist echt lecker - und er findet jetzt nicht nur seinen Weg in meinen Blog, weil die Fotos bereits auf dem Rechner warteten, sondern auch, weil er perfekt für die aktuell laufende Grillsaison ist. Und wie aufmerksame Leser bereits wissen, grillt auch die Vegetarierin in mir sehr gern - vor allem wegen der fantastischen Beilagen.

Nudelsalat mit Rucola und mediterraner Marinade

Für die Marinade hackt ihr die getrockneten Tomaten fein (stellt das Glas mit dem Öl beiseite, das braucht ihr noch), genauso verfahrt ihr mit Zwiebel und Knoblauch. Röstet die Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne an, bis sie die gewünschte Bräunung haben. Vermengt die zuvor gehackten Zutaten in einer Schüssel, gebt das Öl der gehackten Tomaten und das Olivenöl hinzu, schmeckt alles mit Salz, Pfeffer, Paprikagewürz und Kräutern ab. Die Nudeln nehmen später ziemlich viel Geschmack auf - also geizt nicht mit Gewürzen! Am Schluss rührt ihr die Pinienkerne in die Marinade.

Nudelsalat mit Rucola und mediterraner Marinade

Schnappt euch die Nudeln und kocht sie bissfest, währendessen halbiert ihr die Oliven und viertelt die Tomaten. Der Mozzarella möchte nun in beliebig große Flocken zerkleinert werden. Lasst die gekochten Nudeln abkühlen, dann kippt ihr sie in die Schüssel mit der Marinade, gebt Oliven, Tomaten und Mozzarella hinzu und vermengt alles. Bevor ihr den gewaschenen Rucola unterhebt, lasst ihr den restlichen Salat bestenfalls noch ein paar Stunden im Kühlschrank stehen - dann haben Nudeln und Marinade genug Zeit, um eine dauerhafte Beziehung einzugehen.

Bon Appétit! Und ich liebe es übrigens auch, wenn es bei Grillabenden warm und sonnig ist - leider lebe ich in Köln und da ist das oft nicht der Fall. An dieser Stelle profitieren dann die fleischlosen Griller, die ihre vegetarischen Beilagen am Küchentisch genießen, während die Würstchen in der Pfanne brutzeln. Aber keine Sorge, ich werde jetzt nicht zur Fleischlos-Missionarin - aber hoffentlich zur Kamera-wieder-fit-Zaubererin. Das Projekt nehme ich in Angriff, wenn endlich mal wieder einer dieser Tage ist...

Keine Kommentare: